Letztes Feedback

Meta





 

Usenet - Allgemeine Angaben

 

 

Es begann alles 1979. In Amerika entwickeln 3 Studierende ein System, der Lage sind, über ein Netzwerk Infos auszutauschen.Das Usenet (Unix User Network) ist Netzwerk, das diverse Rechner untereinander vernetzt. Alle Rechner haben Zugriff untereinander.Das Ganze kann man sich ähnlich, wie ein Firmennetzwerk vorstellen. Aber durch das Usenet entsteht ein Netzwerk, welches auf der ganzen Welt funktioniert. Auf der ganzen Welt können so eine große Anzahl Rechner untereinander verbunden sein. Die Datenbestände der Computer können so fortwährend miteinander abgeglichen werden.

Prof. Usenet Anbieter und die Wichtigkeit

Damit tatsächlich Zugang zu allen Binaries Daten besteht, muss der Zugang mittels einem professionellen anbieter von Unix User Network erstellt werden.Damit die Daten und Informationen von Usenet downgeloaded werden können, ist eine vollständige Zugangsberechtigung für das Usenet erforderlich. Man bekommt durchaus von normalen Internetprovidern, wie beispielsweise T-Online, AOL und 1&1 , unter anderem die Opportunität Usenet zu verwenden, dessen ungeachtet unglücklicherweise nur die textbasierten Newsgroups. Dies liegt daran, da das Binary-Datenvolumen schlichtweg zu groß für die Internetprovider ist und sie die Kosten einsparen müssen. Die spezialisierten Usenet-Anbieter stellen auch den Zugriff zu Binary Newsgroups zur Verfügung.

Die Newsserver

Man schätzt die Newsserver-Anzahl auf dreihunderttausend. Die Server werden betrieben von Universitäten, Firmen, Privatbürger und Instituten.Alle Newsserver im Usenet sind miteinander verbunden, aber dezentral. Es gibt also keine zentrale Instanz, die Infos zensiert und ausschließt.Jeder Server -Besitzer kann für sich entscheiden, ob und welche Daten er ausschließen möchte, doch die weiteren Rechner behalten natürlich immer noch diese Daten. Falls ein Usenet-Server ausfällt, funktioniert das Netzwerk fortwährend, denn das Netz und die Datenbestände bleiben durch die anderen PCs weiter bestehen.


1 Kommentar 26.4.12 23:36, kommentieren

Werbung


Usenet - Allgemeine Angaben

Unix User Network (Usenet) ist Netzwerk zwischen mehreren Computern. Sämtliche Rechner besitzen wechselseitigen Zugriff. Begonnen hat alles im Jahr 1979. In North Carolina entwarfen 3 Studenten ein Computersystem, um online Wissen, Neuigkeiten und Meinungen auszutauschen.Dieses Netzwerk mag man sich in etwa, wie ein Firmennetzwerk vergegenwärtigen. Allerdings bekommt man durch das Usenet ein Netzwerk, welches weltweit funktioniert. Weltweit können so jede Menge Rechner miteinander verbunden sein. So werden deren Daten fortlaufend abgeglichen.

 

Wo sind die Usenet-Server

Die Server im Unix User Network sind dezentral miteinander verbunden. Da es keinen zentralen Server gibt, gibt es auch keinen, der Dateien und Informationen zensieren und ausschließen könnte.Jeder Server-Besitzer kann entscheiden, ob und welche Daten er nicht haben möchte, aber die anderen Rechner enthalten weiterhin alle Daten. Falls ein Usenet-Server ausfällt, funktioniert das Netz immer noch, denn das Netz und die Informationen sind wegen den anderen Rechnern immer noch funktionsfähig.Die Newsserver-Anzahl im Usenet wird auf 300.000 geschätzt. Privatleute, Forschungseinrichtungen und Universitäten haben solche Newsserver.

Binary Newsgroups und textbasierte Newsgroups

Man bekommt schon von normalen Internetprovidern, wie bspw. T-Online, AOL und 1&1 , auch das Potenzial Unix User Network zu benutzen, aber dummerweise ausschließlich die textbasierten Newsgroups. Dies ist so, da das Volumen der Binary Daten schlichtweg zu groß für die Internetprovider ist und sie die Kosten einsparen müssen. Die speziellen Usenet-Provider stellen auch den Zugriff zu Binary Files Newsgroups zur Verfügung. Damit aber auch Zugang zu Binaries Dateien besteht, muss ein Zugang durch einen professionellen anbieter von Unix User Network zur Verfügung gestellt werden.Damit die Dateien und Informationen von Unix User Network heruntergeladen werden können, ist ein Vollzugang von Usenet unabdingbar.

 

26.4.12 23:26, kommentieren

Wo sind die Usenet-Server

Alle Newsserver im Usenet sind wechselseitig verbunden, jedoch dezentral. Da es keinen zentralen Server gibt, gibt es auch keinen, der Daten zensiert und ausschließt.Man schätzt die Newsserver-Anzahl auf dreihunderttausend. Viele dieser Server werden betrieben von Forschungseinrichtungen, Firmen, Universitäten und auch Privatleuten.Jeder Serverbesitzer kann für sich entscheiden, ob er manche Dateien nicht haben möchte, aber die weiteren Rechner behalten natürlich immer noch alle Informationen. Es spielt also auch keine Rolle, wenn ein Newsserver ausfällt, das Netz und die Datenbestände bleiben aufgrund der anderen Rechner bestehen.

 

 

Unterschiede der Usenet-Dateien

Von herkömmlichen Internetprovidern, wie T-Online , AOL und 1&1, bekommt man zwar auch die Option Usenet zu verwenden, aber leider bloß die textbasierten Newsgroups. Dies ist deswegen so, weil das Binary-Daten-Volumen schlichtweg zu groß für Internet Provider ist und sie die Kosten einsparen müssen. Damit aber auch Zugang zu Binaries Dateien existiert, muss der vollständiger Zugriff durch einen professionellen anbieter von Unix User Network zur Verfügung gestellt werden. Die speziellen Usenet Provider geben auch den Zugriff zu Binary Dateien Newsgroups zur Verfügung.Damit es möglich ist, die Daten und Datenbestände herunterzuladen, ist eine vollständige Zugangsberechtigung für das Usenet vonnöten.

Usenet - Allgemeine Infos

Das Usenet (Unix User Network ) ist Netzwerk, das jede Menge Rechner gemeinsam verbindet. Jeder der Rechner hat außerdem Zugriff auf einen weiteren Computer.Dieses Netzwerk hat man sich in etwa, wie eine Art Heimnetzwerk vorzustellen. Allerdings bekommt man durch das Usenet ein Netzwerk, das weltweit funktioniert. Auf der ganzen Welt können so etliche Computer untereinander angeschlossen sein. Die Informationen der Computer können so fortwährend untereinander aktualisiert werden. 1979 hat alles begonnen. In Amerika entwarfen 3 Studenten ein Computersystem, um in einem Netzwerk Neuigkeiten, Ansichten und Mitteilungen auszutauschen.

26.4.12 23:22, kommentieren